Betrieb

Die tapferen Schneiderleins

Großvater Georg Schneider (Baumwart) gründete 1921 den Betrieb. Im Jahr 1923 folgte die Anerkennung als Ausbildungsbetrieb für den Beruf des Gärtners mit der Fachrichtung Obstbau. Der Betrieb bildete seit dieser Zeit über 70 Lehrlinge aus.

Neben dem Betrieb der Baumschule wurden bereits damals Gemüse und Obst angebaut.

Georg Schneiders Söhne Rupert und Josef erlernten ebenfalls den Beruf des Gärtners und absolvierten ihre Meisterprüfung. Sie gründeten gemeinsam mit dem Vater die Georg Schneider GbR. Sie pflanzten im Jahr 1938 die ersten Apfelbäume.

Seit 1945 werden die Erzeugnisse des Hofs im Hofladen, im Obst-Großhandel und auf dem Erzeugergroßmarkt vertrieben.

Josef Schneiders Söhne Georg und Bernhard erlernten 1970 und 1976 ebenfalls den Beruf des Gärtners. Beide bildeten sich in ein Jahr lang in Frankreich weiter, Georg war zudem ein weiteres Jahr in Michigan, USA. Beide legten als Abschluss ihrer Ausbildung die Meisterprüfung ab.

Nach dem Tod von Rupert Schneider im Jahr 1991 übernahm Josef mit seinen beiden Söhnen den Betrieb. Seit 2001 ist nach dem plötzlichen Tod Bernhard Schneiders auch seine Frau Monika in die GbR integriert. Und seit diesem Jahr auch deren Sohn, Georg Schneider, wodurch das Familienunternehmen nun in der vierten Generation ist. 


Zur Hompage der Schneiders gehts hier entlang.